Willkommen in der Welt - Bienvenidos al mundo - welcome to the world...

Aktuelles

  • Misereor-Gast 2018 im Bistum Trier: Herr Melvin Pangya

    Melvin Pangya wurde 1968 geboren. Für die Caritas Indien arbeitet Melvin Pangya seit 2015. Er ist der verantwortliche Koordinator für die Projekte im westindischen Bundesstaat Maharashtra. Besonders eingebunden ist er jedoch in das Projekt zum People-Led Empowerment (PLE). Der Ansatz, dass die Dorfgemeinschaften ihre Entwicklung selbstständig vorantreiben, sagt ihm zu. Da die Strategie aber noch recht neu ist, müsse er viel Überzeugungsarbeit leisten: nicht nur bei Dorfbewohnern, sondern auch bei Partnerorganisationen, wie beispielsweise den Sozialstellen der Diözesen.

    Zuvor hatte er schon einige andere Jobs: Unter anderem hat er Krebspatienten unterstützt und der Regierung dabei geholfen, die Rechte von Frauen und Kindern im ländlichen Indien zu stärken. In seinem Studium wurde er auf seinen Job bereits gut vorbereitet: Er hat Soziale Arbeit studiert. Viel zu Hause ist er momentan nicht. Insgesamt betreut er 195 Dörfer in Maharashtra – und sie alle wollen auch besucht werden.

    Der Gast besucht Bistum Trier vom 3. bis 11. März 2018. Ab Februar 2018 werden die Einsatzorte bekannt gegeben.

    Nach oben

  • Termine mit dem Misereor-Gast Melvin Edu Pangya

    DatumOrt
    04.03.20189:30 Uhr Messe und Begegnung in St. Elisabeth Rockershausen (Saarbrücken)

    11:00 Uhr Messe mit anschließendem Fastenessen und Präsentation von Bildmaterialien durch den Gast in Herz Mariä Klarenthal Ottenhausen (Saarbrücken)
    05.03.2018Besuch im Megina-Gymnasium Mayen (nicht öffentlich)
    06.03.2018Besuch im Gymnasium Hermeskeil (nicht öffentlich)
    07.03.2018Vormittags Jugendkirche MIA, Dekanat Losheim-Wadern (nicht öffentlich)
    08.03.201815:00 Uhr Präsentation und Begegnung mit dem Gast, St. Matthias Kolpingfamilie Neuwied
    09.03.2018Vormittags Besuch in der Diözesanstelle Weltkirche Trier (nicht öffentlich)
    15:00 Uhr bis 16:00 Uhr Präsentation und Begegnung mit dem Gast, Altes Pfarrhaus in Longuich, Kratzenhof 2
    10.03.2018Besuch Kloster St. Josef/ Krankenhaus St. Marienwörth in Bad-Kreuznach (nicht öffentlich)
    11.03.20189:00 Uhr Hl. Messe mit Begegnung im Kloster St. Josef/ Krankenhaus St. Marienwörth in Bad-Kreuznach

Die Diözesanstelle Weltkirche ist verantwortlich für die Weiterentwicklung des weltkirchlichen Engagements des Bistums Trier. Sie ist Geschäftsstelle der Bistumskommission für weltkirchliche Aufgaben, kooperiert mit den kirchlichen Hilfswerken und vertritt das Bistum in weltkirchlichen Gremien auf Bundesebene.

Die Diözesanstelle Weltkirche unterhält Kontakte zu weltkirchlichen Partnern und Gästen und bearbeitet Anfragen aus anderen Ortskirchen an das Bistum Trier.

Weltkirchlich lernen und kooperieren

Die Diözesanstelle Weltkirche ist die Fachstelle für weltkirchliches Lernen und weltkirchliche Kooperation des Bistums Trier. Die Diözesanstelle Weltkirche sorgt mit dafür, dass weltkirchliche Mitverantwortung als eine Querschnittsaufgabe in den verschiedenen Lebens- und Verantwortungsbereichen der Trierer Ortskirche wahrgenommen wird. Sie unterstützt lokale Initiativen der Eine-Welt-Arbeit, des missionarischen Engagements und weltkirchlicher Partnerschaft in der Diözese; sie berät und fördert Verantwortliche auf Pfarrei-, Dekanats- und Bistumsebene und trägt Sorge für die Umsetzung der Aufgaben und Verpflichtungen des Bistums Trier in und für die Weltkirche. Einen besonderen Stellenwert hat dabei die Weiterentwicklung der Partnerschaft des Bistums Trier mit der Kirche Boliviens.

Die Diözesanstelle Weltkirche arbeitet mit den katholischen Hilfswerken zusammen und repräsentiert diese in der Diözese Trier.