Unsere Webseite verwendet Cookies (kleine Textdateien, die sie auf Ihrem Rechner ablegt); dadurch bleibt die die Seite für Sie möglichst leicht zugänglich und komfortabel. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Sie können in den Einstellungen Ihres Browsers bestimmen, ob er Cookies akzeptiert oder nicht. Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Das Paket für eine Mitmach-Aktion

Lasten tragen - Solidarität zeigen

Die Hauptlasten des afrikanischen Alltags tragen Frauen – in Burkina Faso wie überall. Auf ihren Schultern liegt nicht nur die alltägliche Verantwortung für die Familie, sondern auch – im wörtlichen Sinn – die Bürde des Lastentragens: täglich holen sie Wasser von kilometerweit entfernten Brunnen, tragen Körbe mit Früchten zum Verkauf auf den Markt – und das alles auch bei sengender Hitze. Ausdauer und Widerstandskraft machen diese Frauen zum Stützpfeiler der Gesellschaft. Burkina Faso bedeutet „Land der aufrechten Menschen“. Die bessere Bezeichnung wäre „Land der aufrechten Frauen“.
Die missio-Aktion „Lasten tragen – Solidarität zeigen“ lädt ein, sich durch das Tragen einer Last in die Rolle afrikanischer Frauen hineinzuversetzen.

Das Paket enthält:

– 2 RollUps (um Ihre Aktion zu bewerben)
– 2 Plastikschüsseln
– 2 afrikanische Tücher (als Kopfpolster beim Tragen)
– 6 Stoffbeutel (die mit Sand befüllt werden sollen)

Sie können auch Giveaways bestellen:
– 20 missio-Kugelschreiber
– 50 missio-Luftballons

Außerdem benötigen Sie Sand (z.B. Spielsand im 5-kg-Beutel aus dem Baumarkt).

Für größere Veranstaltungen wie Pfarrfeste und Basare gibt es ein Materialpaket, das die Gemeinden gegen eine Schutzgebühr von 10 Euro bei missio bestellen können. (Bestell-Nr. 753396). Das Paket kann auch bei Tomasz Welke, missio-Diözesanreferent, Tel. 0651-7105-598 oder per E-Mail tomasz.welke(at)bistum-trier.de gebucht werden.