Konrad Lisowski

Konrad Lisowski

Konrad Lisowski ist in Polen geboren und seit seinem 12. Lebensjahr in Deutschland zu Hause. Zuletzt hat er als Kaplan in Bad Salzig und Boppard gewirkt. Auf die Frage nach seiner Motivation sagte der Bistumspriester kurz vor der Ausreise: „Ich hoffe auf gute Begegnungen, eine junge und lebendige Kirche, und auch auf spirituelle Impulse für mein geistliches Leben.“ Im Oktober wurde Lisowski von der polnischen Mission im Bistum Trier und seiner Pfarrei in Boppard in einem feierlichen Gottesdienst mit Dompropst Werner Rössel verabschiedet.

Der 37-jährige hat bereits fünfeinhalb Monate im Partnerland des Bistums Trier verbracht. Nach seinem Studium hatte der damalige Leiter des Priesterseminars ihm „was exotisches“ angeboten: ein Praktikum in La Paz. Zur Zeit besucht Lisowski einen Sprachkurs und bereitet sich damit intensiv auf seine Tätigkeit in der Hochlandmetropole El Alto vor. Vor kurzem hat Konrad Lisowski eine Wohnung in der Pfarrei „Nuestra Senora de las Nieves“ („Unsere liebe Frau vom Schnee“) bezogen. In den ersten Tagen hatte er mit SoFiA-Freiwilligen in einer Unterkunft von El Palliri, einer lokalen Einrichtung, die im Rahmen der Bolivienpartnerschaft unterstützt wird, gewohnt, und hatte zunächst mit der Höhe zu kämpfen. In einem eigenen Blog beschreibt Lisowski, dass darin ein Zeichen liegt "wieder demütig zu sein".

Es ist geplant, dass Konrad Lisowski die Partnerkirche in Bolivien bis 2017 unterstützt. Auf unserer Homepage werden wir weiterhin von seinen Erfahrungen in unserem Partnerland berichten.

Wer die Arbeit von Konrad Lisowski finanziell unterstützen möchte, kann dies gerne mit einer Spende tun. Bistum Trier, Bolivienpartnerschaft

Konto 3007848047 – Pax Bank Trier BLZ 370 601 93, Verwendungszweck: El Alto, Innenauftrag 30 00 20