Newsletter Welt-Kirche - Juni 2015

Liebe Leserinnen und Leser,

liebe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im weltkirchlichen Engagement,
für viele von uns ist der Sommer eine Zeit des Perspektivwechsels: wir sind mehr draußen als drinnen, wir lassen die Arbeit ruhen und haben im Urlaub mehr Zeit für Familie und Freunde, wir packen unsere Koffer und gehen auf Reisen.... - mit unseren weltkirchlichen Angeboten bieten wir Ihnen über die Sommerzeit hinaus "andere Perspektiven" an: Partner aus der Weltkirche bringen ihre Erfahrungen und ihren Glauben ins Gespräch, der ökumenische Pilgerweg lädt zum gemeinsamen Unterwegs-sein und Engagement ein.

Viele Grüße aus Trier

Ludwig Kuhn                  Andrea Tröster
Geschäftsführer             missio-Diözesanreferentin  

  • Ökumenischer Pilgerweg für Klimagerechtigkeit

    • Aufruf von Bischof Ackermann und Präses Rekowski
      Die Evangelische Kirche im Rheinland und das Bistum Trier haben zur Beteiligung und Mitwirkung beim Ökumenischen Pilgerweg aufgerufen. Der Ökumenische Pilgerweg für Klimagerechtigkeit führt vom 1. bis 12. November von Remagen nach Perl und dabei durch Gemeinden der Kirche im Rheinland und des Bistums Trier. Hier die Pressemitteilung und der Text des Aufruf.
    • Vernetzungs- und Multiplikatorentag zum Ökumenischen Pilgerweg - 22. Juni in Wittlich
      Um die Positionen in den Verhandlungen der Klimakonferenz in Paris und um den Austausch über die Planungen des Pilgerwegs in der Etappe Remagen - Perl geht es beim Multiplikatorentreffen am 22. Juni 2015, 17.00 - 20.00 Uhr in Wittlich, St. Markus. Hier die Einladung.
    • Neue Website für die Trierer Etappe des Pilgerwegs für Klimagerechtigkeit
      Die neue Website www.klimapilgern.bistum-trier.de wird je nach Planungsstand vor Ort das aktuelle Programm der Tagesstrecken, die Routenführung des Pilgerwegs und weitere Hinweise geben. Ebenso sind die örtlichen Ansprechpartner für die Vorbereitung und Mitgestaltung vorgestellt.
  • missio-Aktion zum Sonntag der Weltmission: missio-Gast und vielfältige Mitmachangebote!

    Die missio-Aktion zum Sonntag der Weltmission am 25.Oktober 2015 stellt unter dem Leitwort "Verkündet sein Heil von Tag zu Tag" das Beispielland Tansania vor.

    • missio-Projektpartner F. Silvanus Kessy wird vom 12.-18. Oktober 2015 das Bistum Trier besuchen und steht als Referent für Veranstaltungen zur Verfügung. Weitere Informationen zum missio-Gast finden Sie hier.
    • "Verkündet sein Heil von Tag zu Tag" - Das Psalmwort geht alle Christen an - in Tansania wie in Deutschland. Was heißt es für Sie, Gottes Heil zu verkünden? missio bittet Sie um Ihre persönliche Antwort und veröffentlicht die Beiträge zum 50. Jahrestag von Ad Gentes, dem Konzilsdokument, das die Weichen für ein neues Verständnis von Mission stellte. Ansprechende Gebetskarten, auf denen Sie Ihre Antworten eintragen können, stellt missio ab sofort zur Verfügung. Weitere Informationen zur Aktion hier.
    • In vielen Ländern der Welt sind Menschen unterschiedlicher Religionen Bedrängnis und Verfolgung ausgesetzt. Mit dem missio-Aktionsangebot "Mauern einreißen - Für Religionsfreiheit weltweit." können Gruppen und Initiativen öffentlich auf dieses Unrecht hinweisen. Sie setzen damit ein Zeichen der Solidarität mit allen Menschen, die ihren Glauben nicht frei leben können. Bis Oktober 2015 bietet missio dazu wieder ein „aufsehenerregendes Aktionspaket" an, das - passend zur Aktion im Monat der Weltmission - auch die Situation in Sansibar/Tansania in den Blick nimmt. Mehr über die Aktion erfahren Sie hier.
  • Renovabis-Ausstellung "25 Jahre - Fall des Eisernen Vorhangs - 25 Köpfe" in Hermeskeil

    Die Renovabis-Ausstellung "25 Jahre - 25 Köpfe" zur politischen Wende in Osteuropa mit Fotos und Zeugnissen von Menschen aus verschiedenen osteuropäischen Ländern wird vom 18. Juni bis 20. Juli im Johanneshaus in Hermeskeil gezeigt. Die Eröffnung im Mehrgenerationenhaus findet am 18. Juni um 19.30 Uhr statt. 

  • missio-Ausstellung "Glaubenszeugen"

    Die missio-Ausstellung "Glaubenszeugen" wird vom 11.-26. Juli 2015 in Bengel gezeigt. Die Ausstellung stellt zwölf Persönlichkeiten aus Geschichte und Gegenwart, Deutschland und der Weltkirche vor. Ihre Glaubens- und Lebenszeugnisse laden zur Auseinandersetzung mit dem eigenen Glauben und Leben ein. Weitere Informationen zur Ausstellung finden Sie hier.