Renovabis

Pfingstaktion 2018

„miteinander. versöhnt. leben. – Gemeinsam für ein solidarisches Europa!“

Versöhnung, Verständigung und Brückenbau in Europa, das sind die Kernthemen der  Renovabis-Pfingstaktion 2018. Zum 25-jährigen Bestehen greift die Solidaritätsaktion damit ein Grundanliegen der Zusammenarbeit und Unterstützung der osteuropäischen Partner auf. Im Jubiläumsjahr soll der Blick auf die Aufarbeitung der oft gewaltbelasteten Vergangenheit in Mittel-, Ost- und Südosteuropa gerichtet werden, sollen Versöhnungsinitiativen vorgestellt und auch die seit dem Herbst 2015 im Zuge der Flüchtlingskrise immer deutlicher gewordenen Kommunikationsprobleme zwischen Ost und West in Europa thematisiert werden.Das Leitwort „miteinander. versöhnt. leben.– Gemeinsam für ein solidarisches Europa!“ blickt nach Ost und West gleichermaßen. „Uns geht es darum, die Menschen in Europa zusammen und ins Gespräch miteinander zu bringen“, betont Pfarrer Christian Hartl, der Renovabis-Geschäftsführer. „Häufig fehlt bei Konflikten auf beiden Seiten die Bereitschaft, den anderen überhaupt verstehen zu wollen.“ Gerade im Hinblick auf die drängenden Fragen in Europa zu Migration,zur Rolle der Nationalstaaten, aber auch bei Fragen nach dem Werte-Fundament, sei die Bereitschaft zum gegenseitigen Verständnis unverzichtbar.Zur Renovabis-Pfingstaktion wird Renovabis Partner aus verschiedenen osteuropäischen Ländern einladen, die über die gesellschaftlichen und politischen Konflikte berichten, in denen die Menschen in ihrer Region standen oder stehen. Sie werden ihre Initiativen vorstellen,in denen Begegnung, Auseinandersetzung mit den Ursachen der Konflikte und Versöhnungsschritte geschehen.Sie können einen Renovabis-Gast in Ihre Gemeinde, in die Schule oder eine Gruppe einladen. Bitte nehmen Sie Kontakt auf mit Ludwig Kuhn, Diözesanstelle Weltkirche, Telefon (0651) 7105-396.

Renovabis ist das Osteuropa-Hilfswerk der Katholischen Kirche. Renovabis fördert pastorale und soziale Projekte in Mittel-/Osteuropa und unterstützt die kirchlichen Partner bei ihrer Aufgabe, zur gesellschaftlichen Erneuerung der Länder in Mittel-, Ost- und Südosteuropa beizutragen.

Die jährliche Renovabis-Pfingstaktion informiert über Herausforderungen und Entwicklungen in Mittel-/Osteuropa; sie ruft zur Unterstützung der Projekte der Partner auf.

Rückblick

  • Pfingstaktion 2017

    Die Pfingstaktion von Renovabis steht dieses Jahr unter dem Motto: „Bleiben oder gehen? – Menschen im Osten Europas brauchen Perspektiven!“ Ursachen und Folgen von Migration - darum geht es beim Schwerpunktthema von Renovabis im Jahr 2017. Vor allem die wenig thematisierte Arbeits- und Armutsmigration von Ost nach West in Europa wird in den Blick genommen. Gemeinsam mit Partnern in Osteuropa unterstützt Renovabis Projekte, die Perspektiven schaffen, denn niemand sollte aufgrund äußerer Umstände sein Land verlassen müssen.


    Weitere Informationen zur Pfingstaktion finden Sie hier.

  • Renovabis- Partnerschaftstreffen 2016

  • Pfingst-Novene ab Christi Himmelfahrt

    Auch 2016 lädt Renovabis wieder ein, nach altem kirchlichen Brauch zwischen Christi Himmelfahrt und dem Pfingstfest gemeinsam oder mehr privat die "Pfingstnovene" zu beten: eine neun Tage lange Bitte um den Heiligen Geist, den die Welt und die Kirche so dringend braucht.

    Gern können Sie die Novene direkt bei Renovabis finden - gern schicken wir Ihnen den täglichen Impuls auch als Newsletter zu; dann bekommen Sie jeweils kurz nach Mitternacht eine Mail, die Sie erinnert und zum Beten einlädt.

    Noch kein Abo!? Dann tragen Sie sich doch bitte hier ein!

    (mit Häkchen an "Exerzitien-Tagesblätter")