Geht doch - weiter!

Der Klimapilgerweg vom Nordkap nach Paris

Der Klimapilgerweg 2015 vom Nordkap nach Paris geht 2017 weiter:
vom 18. Oktober (Start in Wittenberg) bis zum 5.November (Ankunft in Bonn zur Weltklima-Konferenz).

Am 18.Oktober startet der Zweite Klimapilgerweg am Reformations-Ort Wartburg und führt über 16 Stationen zur UN-Weltklimakonferenz, die vom 6. bis zum 17. November in Bonn tagt.

Auf dem „ Klimapilgerweg“ verbinden Christen verschiedener Konfessionen ihre Freude am Gehen mit dem Einsatz für Klimaschutz und Klimagerechtigkeit. Zum Klimapilgerwerg gehören ökumenische Andachten in den Kirchen oder an besonderen Orten auf dem Weg sowie der Besuch von Schmerzpunkten, an denen die Gefährdung der Schöpfung deutlich zu Tage tritt.

Aus den Bistümern, Städten und Gemeinden auf dem Weg sind Interessierte eingeladen, sich den Klimapilgern anzuschließen und ein längeres oder kürzeres Teilstück mitzupilgern, Menschen kennenzulernen und anregende Weggemeinschaft zu erleben. In allen Stationen erwarten die Pilger ein Abendessen, eine schlichte Übernachtungsmöglichkeit und ein Frühstück. Abend- und Morgenandachten bieten den geistlichen Rahmen. Kirchengemeinden vor Ort organisieren Begegnungen und thematische Abende oder informieren über ihren Ort und ihr Engagement. Um möglichst vielen Interessierten die Möglichkeit zu geben, für ein paar Tage mit zu pilgern, sucht die Pilgerinitiative zusätzliche Privatquartiere für eine Übernachtung. Bitte melden Sie sich in den Gemeinden.

Alle Infos: www.klimapilgern.de

Die geplante Route:

Wartburg, Eisenach, Lüderbach, Waldkappel, Spangenberg, Homberg, Ziegenhain, Stadtallendorf, Marburg, Marburg, Obereisenhausen, Rudersdorf, Siegen-Weidenau, Friesenhagen, Waldbröl, Ruppichteroth, Hennef ( Sieg), Bonn-Beuel und Bonn. Die Strecke beträgt 345 km in 19 Tagen.

Anmeldungen sind zu richten an die Mailadresse: anmeldung(at)pilgerwolf.de